Zuverlässigkeitssteigerung durch Ionenäquivalent und Ionenchromatographie messen

» Kostenlos «

[Dr. Helmut Schweigart; Freddy Gilbert]

Zuverlässige und aussagekräftige Testmethoden wie der ROSE-Test helfen gleichbleibende und hohe Qualitätsstandards in der Elektronikindustrie zu sichern.

Lieferform:

CompareAdded
Artikelnummer: DE-2004-07 Kategorien: ,

Beschreibung

 

[04/2020]

Der Anspruch der Elektronikindustrie an fehlerminimierte Produktionsabläufe, kontinuierliche Qualitätssicherung und geringen Feldausfällen unterliegt einem fortdauernden Verbesserungsprozess. Der Bedarf an zuverlässigen und aussagekräftigen Testmethoden, um diese Ansprüche zu erreichen, ist daher zwingend erforderlich. In diesem Zusammenhang gilt der ROSE-Test seit Jahrzehnten als schnelle und zuverlässige Analysemethode.

Dieser Fachartikel informiert über die Vorteile des ROSE-Tests als das Monitoring-Verfahren für ionische Reinheit.

Autor(en)

Dr. Helmut Schweigart

Leiter Reliability & Surfaces, ZESTRON EUROPE

Er promovierte im Bereich Zuverlässigkeit von elektronischen Baugruppen und ist seit den Anfängen des Unternehmens bei ZESTRON Europe. Derzeit ist er für die Technologie Entwicklung zuständig. Zudem ist er Vorstandsmitglied der GfKORR (Gesellschaft für Korrosionsschutz) sowie aktives Mitglied bei der GUS (Gesellschaft für Umweltsimulation) und IPC. Er hat bereits zahlreiche Fachbeiträge veröffentlicht.


Freddy Gilbert

Technology Analyst, ZESTRON EUROPE

Er studierte Materialwissenschaften an der Polytechnischen Hochschule der Universität Montpellier und der Technischen Universität Berlin zum Master of Engineering. In seiner Position als Technology Analyst im ZESTRON Reliability & Surfaces Team organisiert und führt er Technologie Coachings zu den Themen Schadens- und Oberflächenanalyse sowie Risikobewertung durch.

Das könnte dir auch gefallen …